CATTOLICA
  • Bester Preis garantiert
  • Direktbuchung
Adriaküste

CATTOLICA

Cattolica ist ein Badeort an der Adriaküste zwischen.

Die Stadt blickt auf eine hundertjährige Seefahrertradition zurück. Mit der Zeit, vor allem ab den 50iger Jahren, ist sie zum Urlaubsziel für Touristen aus aller Welt geworden und baute seitdem ihr Image und den Ruf als einer der besten Urlaubsorte am Meer der omagnolischen Riviera weiter aus, sodass sie sogar noch heute als Königin der Adria bezeichnet wird.

Das Geheimnis des Erfolgs von Cattolica in der Tourismusbranche liegt in der Gastfreundlichkeit ihrer Einwohner und des Personals, die in den Ferien- und Hotelbetrieben arbeiten (die sich als „typisch romagnolische Gastfreundlichkeit“ einen Namen gemacht hat), in der unglaublich organisierten Ausstattung der Strände (die ständig erneuert werden), in den diversen Ferienangeboten und in den Events, die jedes Jahr während der Urlaubssaison organisiert werden (traditionelle Feste, Konzerte, Veranstaltungen u.v.m.).

Dies alles hat dazu beigetragen, aus Cattolica das Urlaubsziel schlechthin zu machen, ein Ferienort im Zeichen der Erholung, an dem man seine Urlaubstage mit der Familie bequem am Strand verbringen kann.
Und vorwiegend diesen Familien ist das Angebot von Cattolica gewidmet, mit Hotels und Geschäften, die in verkehrsberuhigten Bereichen und in der Nähe der Fußgängerzonen oder direkt am Meer liegen.

Für Touristen, die in Cattolica unterwegs sind, rückt das Auto in weite Ferne. In weniger als einer Stunde kann man die Hauptstraßen des Zentrums und die Strandpromenade entlanglaufen.

Wer nicht so gern zu Fuß unterwegs ist, kann den kleinen, offenen Zug auf Rädern in Cattolica nehmen, der in der gesamten Stadt verkehrt und dessen Linien auch mit Gabbice und Gradara verbunden sind.

Zu guter Letzt hat Cattolica das große Glück, sich in einer strategischen geografischen Lage zu befinden. In unmittelbarer Nähe findet man das Landesinnere mit eindrucksvollen mittelalterlichen Ortschaften (in denen hauptsächlich im Sommer Feste und Manifestationen stattfinden) sowie Naturgebiete wie der nahe Naturpark San Bartolo in Gabbice (Riserva Naturale del San Bartolo) oder dieNaturoase des Conca-Tals (Oasi Naturalistica del Conca) in Misano Adriatico.

Ein umfangreiches Ausflugsangebot macht den Besuch all dieser wunderschönen Orte in nur kurzer Zeit möglich.

Im Landesinneren der Romagna sind San Marino, Gradara, Montefiore (die Festung), Montegridolfo (die Burg), Saludecio (Theater des „Ottocento Festivals„), Mondaino (berühmt für den Palio del Daino), San Leo und Onferno (wegen der Grotten) sehenswert.

Bleiben

Notizen